Effiziente Betriebsmittel durch einfache Antriebskomponenten


Die aktuelle Philosophie der LEAN-Produktion fördert die Gesundheit der Mitarbeitenden und berücksichtigt dabei die Wirtschaftlichkeit und Effizienz. Arbeitsprozess und Arbeitstechniken werden mit antriebstechnisch, unterstützten Betriebsmitteln vereinfacht. Damit werden Mitarbeitende körperlich entlastet, vermehrt auch Arbeitsunfälle verhütet und alles in allem die Produktivität gesteigert.
Die entscheidenden Faktoren sind meist einfache Hilfsmittel, die durch maschinelle oder manuelle Antriebselemente den gesamten Prozess vereinfachen, Arbeitswege im Prozess verkürzen oder mehr Schutzfunktion in Routine-Abläufen geben. Nozag hat bereits einige Betriebsmittel durch kostengünstige Antriebstechnik ergänzt. Nachfolgend einige Beispiele aus der Praxis.


Stufen- und mühelose Höhenverstellung


Das Transportband musste bisher durch den Mitarbeiter von Hand auf eine andere Niveaustufe angehoben werden. Dies jeweils mehrmals täglich, da unterschiedlich, grosse Teile über das Band befördert wurden. Nun übernimmt das Anheben und Senken ein Spindelhubgetriebe, das durch ein Handrad stufen- und mühelos betrieben werden kann und dank Selbsthemmung in der jeweiligen Position fixiert bleibt.

Im Einsatz: Spindelhubgetriebe NSE10-SN, Spindel mit Ausdrehsicherung, Gabelkopf, Schwenkeinheit, Schutzrohr und Handrad.


Auffangbereich wird drehbar und mindert Qualitätseinbussen


Ohne Aufsicht fielen bisher die produzierten Teile auf einen Haufen und es führte teilweise zu Staus im Ablauf. Mittels eines Schneckenradgetriebes wird der Auffangteller regelmässig in eine neue Position gedreht, damit die produzierten Teile nebeneinander zu liegen kommen, auch wenn keine Aufsichtsperson vor Ort ist. Das ergibt weniger Prozessunterbrüche und kaum Berührungen zwischen den Teilen, was weniger Beschädigungen verursacht und nun keine Qualitätsminderungen zur Folge hat.

Im Einsatz: Kombiniertes Schneckengetriebe CHM050-CHM030-2400 mit 1-Ph-Motor.


Werkstück positionsgenau drehen ohne Zeitverlust


Bisher musste ein Mitarbeiter mehrmals 3-4 Schritte um die Arbeitsbank zurücklegen, damit der nächste Arbeitsgang erfolgen konnte. Dank einem Schneckengetriebe kann das Werkstück mittels Handrad direkt in die präzise, nächste Position gedreht werden. Dies geschieht stets von der gleichen Arbeitsposition aus, mühelos und ohne die Gefahr, sich am Werkstück zu verletzen.

Im Einsatz: Schneckengetriebe CHF063-80 mit Handrad.


Antriebselemente unterstützen einzelne Mitarbeiter mit weiteren "Händen und Kräften“


Im Arbeitsprozess musste die Position mehrmals gewechselt werden, um Isolationen sauber und grossflächig zu verkleben, bzw. diese im Pressrahmen zu fixieren. Dank Spindelhubgetrieben können von der gleichen Arbeitsposition aus die Materialien positioniert und für den Pressvorgang fixiert werden. Die Vorrichtung dient gar als Presse und ermöglicht auf effiziente Art auch eine bessere Qualität des Endproduktes.

Im Einsatz: Spindelhubgetriebe NSE25-SN mit bereits vorhandenen Trapezgewindespindeln des Kunden.


Per Knopfdruck wird Vorhang angehoben und gerollt


Auch im Kuhstall wird auf ein angenehmes Raumklima geachtet. Zur Abtrennung von Stall und Anlieferungsbereich musste bisher von Hand der grosse Trennvorhang betätigt werden. Und dies jeden Morgen und Abend. Dank einem Schneckengetriebemotor kann dies nun per Knopfdruck erledigt werden, womit der Kraftaufwand geringer ausfällt. Die Lösung steigert zudem die Lebensdauer des Vorhangs, da dieser sauber aufgerollt wird.

Im Einsatz: Schneckengetriebe CHM050-100 mit 3-Ph-Motor.


Artikelsuche Normteile