Schneckengetriebe führt Kuhlift-Erfindung zum Sieg

Peter Studer aus Flühli im Entlebuch ist ein unermüdlicher Tüftler. Bereits 2003 und 2009 hatte er Suisse-Tier-Innovationspreise gewonnen. Auch den im Sommer 2013 fertig entwickelten Kuhlift hat die Jury als preiswürdig erachtet.

 

 

Nozag unterstütze den Erfindergeist Studers.

Der mobile Kuhlift ist zusammensteckbar und hat auf dem Beifahrersitz eines Autos Platz. Er ist überall anwendbar und wird über der liegenden Kuh aufgebaut. Und was besonders praktisch ist: Die Kuh lässt sich durch ein Schneckengetriebe und der Kraft eines Akkubohrers anheben.
Den ausführlichen Artikel aus der Bauernzeitung finden Sie hier.


Artikelsuche Normteile