Wartung

Um von Anfang an einen problemlosen Betrieb über die ganze Lebensdauer sicherzustellen, beachten Sie bitte unsere Betriebsanleitung.

Montage- und Betriebsanleitung d/f/e (6136KB)

Montage- und Betriebsanleitung d (2994KB)

Sicherheit

Sicherheit

Die Sicherheit und die Verfügbarkeit sind bei Industrieanlagen ebenso wichtig wie bei Theaterbühnen oder sonstigen Anlagen.

Konstruktion und Auslegung
Bei der Konstruktion und Auslegung achten Sie auf die Belastbarkeit der Antriebe und Systembauteile je nach Einbausituation. Legen Sie die Befestigungs-, Bewegungs- und Übertragungselemente mit einer Ihrer Anlage entsprechenden Sicherheit aus. Beachten Sie die Konstruktionshinweise. Setzen Sie bei sicherheitsrelevanten Anlagen eine Sicherheitsfangmutter SIFA ein.

Montage
Eine richtige und sorgfältige Montage ist Voraussetzung für einen einwandfreien und sicheren Betrieb der Anlage. Beachten Sie deshalb unsere oben erwähnte Montage- und Betriebsanleitung.

Inspektion und Wartung
Eine regelmässige Inspektion und Wartung ist erforderlich, um die Verfügbarkeit sicherzustellen. Bei der regelmässigen Inspektion sind zu prüfen: optischer Zustand, Befestigungen und Verbindungen, Verschleiss des Trapezgewindes und der Schmierzustand. Beachten Sie unsere Schmieranweisungen und verwenden Sie ausschliesslich die von uns empfohlenen Schmierstoffe. Beachten Sie auch unseren automatischen Schmierstoffgeber.

Ersatzteile
Zum Schutz vor Produktionsausfall bei hoher Einschaltdauer oder hoher Belastung empfehlen wir Ihnen, einen Satz Getriebe (inkl. Gewindespindeln etc. und Montagezeichnungen) bei Ihnen bzw. Ihrem Kunden an Lager zu legen. Eine Reparatur am Hubgetriebe ist durch Komplettaustausch am wirtschaftlichsten zu realisieren.

Temperatur

Temperatur

Die Umgebungstemperatur ist sehr wichtig für die Auslegung der Komponenten. Bitte geben Sie uns immer die Umgebungstemperatur und -bedingungen an, besonders dann, wenn diese von den üblichen 20°C bis 25°C abweichen.

Normaltemperatur (-20°C bis +60°C)
Ein normaler Temperaturbereich ist bis ca. 60°C Getriebe-Betriebstemperatur. Die grösste Erwärmung gibt es am Wellendichtring und am Trapezgewinde.

Niedertemperatur (-20°C bis -40°C)
Grundsätzlich sind die Dichtungen und unsere meisten Fette bis zu einer Temperatur von -40°C einsetzbar. Erfahrungsgemäss sind aber Anwendungen unter -20°C kritisch. Die Fette werden sehr zäh und schwer zu bewegen, besonders das Losbrechmoment wird erschwert. Bei Minustemperaturen müssen generell alle Bauteile ausreichend dimensioniert werden.

Hochtemperatur (+60°C bis +160°C)
Bei Umgebungs- und Betriebstemperaturen (Getriebegehäuse) über 60 °C empfehlen wir Getriebe mit Hochtemperaturfett und FPM-Dichtungen. Generell kann dann die Betriebstemperatur bis zu 160°C betragen. Für Hochtemperaturanwendungen bieten wir Ihnen die entsprechend wärmebeständigen Bauteile an.

Für niedrigere und höhere Temperaturen fragen Sie die Bauteile bei uns an, am besten mit der Checkliste.

Schmierung

Schmierung

Hubgetriebe
Das Hubgetriebe ist abgedichtet und mit einem synthetischen Schmierstoff gefüllt. Bei normalem Betrieb ist das Getriebe lebensdauergeschmiert.

Trapezgewindespindel
Die Trapezgewindespindel muss regelmässig inspiziert und je nach Arbeitszyklus nachgeschmiert werden.

Langlebige Anlagen
Bei langlebigen Anlagen (z. B. Arbeits- und Theaterbühnen) verliert das Fett nach ca. 5 Jahren seine Schmiereigenschaften. Staub- und Schmutzeintrag verstärkt diesen Effekt. Wir empfehlen nach 5 Jahren eine komplette Reinigung und Neufettung.

KGT Schmierung
Schmieren Sie den Kugelgewindetrieb KGT alle 500 Stunden effektive Laufzeit nach. Fettmengenrichtwert ca. 1 ml pro cm Spindeldurchmesser.

Andere Fette, Verschmutzung
Die Verwendung von Mehrzweckfetten und anderen Fetten kann die Funktion und Lebensdauer massgeblich verringern. Bei Verschmutzung der Spindel ist diese zu reinigen und neu zu fetten.

Schmierstoffgeber

Schmierstoffgeber

Der Schmierstoffgeber dient der kontinuierlichen Versorgung mit Fett. Der Schmierstoffgeber wird direkt an der Schmierstelle eingeschraubt. Er arbeitet unabhängig und wird beim Einstellen der Laufzeit aktiviert. Das Schmierstoffniveau ist im transparenten Gehäuse jederzeit sichtbar.

Vorteile

  • Zeit- und Kostenersparnis durch automatische Schmierung
  • Höhere Lebensdauer und Betriebssicherheit durch permanente Schmierung
  • Ein Spender deckt Laufzeiten von 1 bis 12 Monaten ab

Technische Daten

Antriebssystem:
  • Wasserstoff-Gasentwicklungszelle (Trockenelement)
Einstellung:
  • Stufenlos 1 bis 12 Monate
Volumen/Gewicht:
  • 60 ml/ca.115 g
  • 125 ml/ca.190 g
Betriebsdruck:
  • Max. 5 bar
Einsatztemperatur:
  • 20°C - + 55° C Umgebungstemperatur
Einsatz:
  • Die Spender können in allen Positionen montiert werden.
Achtung:
  • Nicht direkter Hitze aussetzen


Schmierstoffgeber (280KB)


Artikelsuche Normteile