Grundlagen Spindelhubgetriebe

Der modular-flexible und innovative Spindelhubgetriebe-Baukasten im weiten Leistungsbereich von 2 bis 1000kN ermöglicht perfekte Antriebslösungen aus kostengünstigen Standard-Komponenten. Durch die neue Getriebeserie N ergänzt, schliesst der Baukasten nicht nur die Verwendung hochwertiger Materialien, innovativer Beschichtungen und leistungsfähiger Komponenten ein, sondern wird auch höchsten Ansprüchen an Funktionalität, Qualität und Design gerecht. Ihre Konstruktion wird einfacher und kostengünstiger

  • Einfacher Zusammenbau mit standardisierten Einzelkomponenten aus dem Baukasten. Sie sparen Zeit.
  • Weniger Sonderkonstruktionen durch das breite Sortiment.
  • Komplette Antriebssysteme – alles aus einer Hand.
  • Ob Motor, Wegmesssystem, Endschalter oder spezielle Anforderungen - Sie haben einen Partner.

Allgemein/Grundlagen (4663KB)

Stehende Version

Stehende Version

Das Schneckenrad ist mit einem Muttergewinde ausgeführt und wandelt die Drehbewegung in eine Axialbewegung der Spindel um, wenn diese am Drehen gehindert wird (durch Ihre Konstruktion oder durch eine Verdrehsicherung im Schutzrohr).


Stehende Version (305KB)
Rotierende Version

Rotierende Version

Die Spindel ist mit dem Schneckenrad fix verbunden und dreht sich mit. Die Mutter schraubt sich daher auf und ab.


Rotierende Version (304KB)
Baukasten

Baukasten

Der modular-flexible und innovative Spindelhubgetriebe-Baukasten ermöglicht perfekte Antriebslösungen aus kostengünstigen Standard-Komponenten.



Artikelsuche Normteile